23.06.2007 - HK: Repulse Bay

Bilder zum Vergrössern anklicken  
Ein kleiner Ausflug an den Strand: Repulse Bay.
Trotz sieben Millionen potentieller Badegäste war hier erstaunlicherweise so gut wie nichts los.
Die abgegrenzte "Swimming Area", dahinter ist das offene Meer und hier gibt es Haie.

Wer ganz genau hinschaut, kann am rechten Bildrand einen Wasserskiläufer im Hai-Bereich erkennen. Naja, no risk - no fun!
Die Anti-Hai-Barriere.
Keine Kommentare über meine Kopfbedeckung bitte!
Die eigentliche Attraktion in Repulse Bay ist allerdings nicht der Strand, sondern das Hochhaus mit Loch. Der Grund für das Loch ist der Drache, der seit langer Zeit den Berg dahinter bewohnt. Der hätte es natürlich nicht gerne gehabt, wenn man ihm seine schöne Aussicht auf Strand und Meer verbaut hätte und durch die Aussparung kann er nun weiterhin schauen und niemand bekommt Ärger mit dem Drachen.

Diese Geschichte habe ich nicht erfunden, sie ist wirklich wahr.
Seht Ihr den Drachen?
Der blaue Bus ist unserer. Hier vorm Starbucks Cafe fanden wir ihn wieder, nachdem er uns abgesetzt hatte und dann weitergefahren war, weil er keinen Parkplatz fand.
Die nächste Station unseres Hong-Kong-Marathons erinnerte dann passenderweise auch stark an eine Kaffeefahrt. Wir besichtigten die Schmuck-Manufaktur Dynasty. Begrüßung und Besichtigung der Produktion dauerten zusammen keine fünf Minuten, danach öffneten sich die Türen zu einem riesigen Verkaufsraum, in dem ca. 30 Verkäufer auf uns warteten und aus dem man erst eine Stunde später wieder entlassen wurde. Mir gelang auf direktem Wege die Flucht in einen kleinen Nebenraum, in dem es sogar Freigetränke gab.